Eintrag in das Goldene Buch

Nordrhein-Westfalens Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Ute Schäfer (SPD) zu Gast in Bad Berleburg

(v.l.): Bernd Fuhrmann, Prinz Gustav zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Karl Schneider und Ministerin Ute Schäfer.

Bad Berleburg, 17. Juni 2011: Nordrhein-Westfalens Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport, Ute Schäfer (SPD), hat bei ihrem Besuch am Freitag in Bad Berleburg vielfältige und positive Eindrücke mitgenommen. Nach einem Frühstück und einer Führung im Schloss trug sich die Ministerin dann in das Goldene Buch der Stadt ein.

Ministerin Ute Schäfer informierte sich sowohl im Hochsauerland- als auch im Kreis Siegen-Wittgenstein über kulturelle Projekte und Aktivitäten der Region. Schwerpunkte waren dabei Städte- und Kreis-übergreifende Engagements und Aktivitäten (dazu gehörte auch das Projekt zur Wiederansiedlung der Wisente). Entsprechend war die Delegation zusammengesetzt mit: Ministerin Ute Schäfer, Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann, die Landräte der beiden Kreise, Dr. Karl Schneider und Paul Breuer, sowie die Bürgermeister von Schmallenberg und Bad Berleburg, Bernhard Halbe und Bernd Fuhrmann. Die Delegation wurde im Schloss empfangen von den Hausherren Prinz Richard zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg und seinem Sohn Prinz Gustav zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg.