Ein Bild das zwei Händen zeigt, die einige aufgesammelte Kastanien präsentieren. Ein paar der Kastanien sind noch in der Schale.

Freier Eintritt in den Herbstferien dank Sammelaktion

Überfällt euch im Herbst immer die Sammelleidenschaft?! Wenn mit den ersten kräftigen Windstößen und Böen wieder Kastanien, Eicheln und Bucheckern von den Bäumen prasseln, richten wir unseren Blick auf die herrlichen Herbstfrüchte auf dem Boden. Und es wird gesammelt, was das Zeug hält: Tüten, Taschen, Rucksäcke und Körbe werden kiloschwer gefüllt und nach Hause geschleppt. Und dann? Dann haben wir heute einen Tipp für euch: In der Wisent-Wildnis findet wieder unsere Herbstferienaktion statt: Sammeln für die Wisente – dafür gibt es freien Eintritt in die Wisent-Wildnis!

Hier kommt eure Sammelleidenschaft ins Spiel: Jedes Kind, das während der NRW-Herbstferien fünf Kilogramm Herbstfrüchte für die Tiere am Kassenhäuschen abgibt, bekommt dafür sofortigen freien Eintritt in die Wisent-Wildnis (gültig vom 1. bis 16. Oktober 2022). Darüber hinaus lohnt sich zu jeder Jahreszeit ein Besuch in der Wisent-Wildnis, auch in Kombination mit einer Wanderung über den Wisent-Pfad – ein Ausflugstipp für die ganze Familie.

Die Wisente freuen sich tierisch über alle möglichen Arten von Herbstfrüchten: Kastanien, Eicheln, Bucheckern, aber auch Äpfel stehen bei ihnen weit oben auf dem Speiseplan. Leider gibt es nur wenige entsprechenden Pflanzen in unserem Schaugehege. Und da wäre es natürlich schön, wenn ihr mitmachen und Futter für die Tiere sammeln würdet. Übrigens: Wenn ihr einen Speisekürbis aus dem Gartenbeet übrig habt, könnt ihr auch diesen besonderen Leckerbissen abgeben.

In ein Wisent passt schließlich eine Menge ´rein. Im Pansen – dem größtem der drei Vormägen, die ein Wisent zum Wiederkauen braucht – ist Platz für 100 Liter. Als reiner Pflanzenfresser kann der ausgewachsene Wisent täglich bis zu 50 Kilogramm Gräser, Kräuter und andere Pflanzen verdrücken und vertragen. Aber das alles muss man erst einmal finden. Vor allem im Winter, wenn der Vorrat unter einer Schneedecke, bedeutet die Nahrungssuche eine Menge Arbeit. Da wäre es schon schön, wenn wir alle gemeinsam die Tiere unterstützen könnten.

Also schnappt euch Körbe, Eimer, Tüten – und los geht’s mit „Sack und Pack“ für die Wisente. Sie werden es euch danken.

Übrigens: Die Öffnungszeiten der Wisent-Wildnis für die Herbstferien findet Ihr hier.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an alle Kinder, die uns in den vergangenen Jahren mit Herbstfrüchten unterstützt haben.